Radsport Wagenfeld

TuS Wagenfeld

Trainingslager Mallorca vom 02.04.2016 – 10.04.2016

Auch dieses  Jahr war wieder Malle angesagt: Bianca, Achim, Daniel, Detlef, Heiko, Uwe L. und ich (Uwe B.) von der Radsportsparte des TuS Wagenfeld verbrachten eine tolle Woche auf der Insel. Mit von der Partie waren auch Gerd und Michael (beide THC Westerkappeln) und Frank (Radz Fatz Espelkamp) die sich unserer Gruppe anschlossen.

Schon gleich nach der Ankunft im Timor und dem Abholen der Leihräder ging es auf die „Einrollrunde“, immerhin 90 km bei bergigem Höhenprofil (Randa lässt grüßen)…wie immer, locker weg! Ha, ha, ha…
Auch Bianca, die das erste Mal mit uns fuhr, meisterte die Ausfahrt  und biss die Zähne zusammen – Respekt!!

An den darauffolgenden Tagen fuhren wir Ziele auf der ganzen Insel an: Porto Christo, Petra, Orient, Alaro, Sant Elm und Valdemossa. Die Highlights waren aber sicherlich die Bucht von Sa Calobra mit der berüchtigten Abfahrt und dem damit verbundenen mühsamen Aufstieg von 700 Hm am Stück bei ordentlichen 9 % im Schnitt, sowie die schöne aber auch anstrengende Tour über Es Capdella, Andratx, Banyalbufar zurück nach Arenal.

Kleine Anekdote am Rande: Am Donnerstag sollte es regnen, daher beschlossen wir beim Frühstück einen „Regenerationstag“ einzulegen. Am Abend stellten wir fest, dass die meisten doch nicht genug bekommen konnten und auf eigene Faust losgeradelt waren. Zur Strafe wurden alle ordentlich nass, es schüttete ab Mittag wie aus Eimern…

Über die Woche gesehen war das Wetter aber radsporttauglich und so kamen bei den meisten im Schnitt immerhin 900 km und ungezählte Höhenmeter zusammen – das ist doch ganz ordentlich, oder?!
Bis auf einige wenige Plattfüße und einen Zusammenstoß zwischen Bianca und einer anderen Radsportlerin an der Strandpromenade von Palma – welcher aber relativ glimpflich ausging – war auch der Schutzengel bei uns.

Zusammengefasst: 2017 kann kommen! Eine schöne Woche in einem guten Hotel,  bei bester Stimmung, toller Landschaft und mit netten, (rad)sportlichen Mitfahrern. (ub)

Kommentare sind geschlossen.